Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten

©2020 CARL-PETER SCHOENE  IMPRESSUM   |  DATENSCHUTZ

Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten
Kann man einen Holzrahmenbau in "deutscher Zimmermanns-Qualität" auf der Baustelle herstellen? Die Amerikaner machen das. Sie stellen direkt den Holzrahmen des Gebäude auf, dann machen sie aussen regendicht und arbeiten innen mit den empfindlichen Materialien erst danch weiter. Das hat dann eine andere Qualität. In Deutschland haben die Handwerksbetriebe eine Halle. Dort fabrizieren Sie ihre Bauteile vor, dämmen Sie, verkleiden sie und transportieren diese dann auf die Baustelle. Hier gibt es einen großen Vorfertigungsgrad. Vorteil: Alles ewitterungsgeschützt. Aber: Für diese Bauweise ist ein großer Planungsapparat und Kapitalbedarf für Halle und Lagerräume notwendig. Ich wollte 2011 zwei kleine Gebäude errichten und hatte direkt neben der Baustelle einen geraden Platz und noch einen relativ guten Teleskoparmstapler. Damit ging’s auch.
Was später mal Dachpfetten werden sollte, haben wir als Konstruktionsgerüst verwendet. Eine hohe Maßhaltigkeit bekamen wir durch die Verwendung von großen Holzplatten a 2,5 m x 5 m. Den Teleskopstapler verwendeten wir, um das ganze Material an den richtigen Ort zu legen. Mit EPDM Dachfolien decken wir die empfindlichen Materialien zu, wenn es regnete. Wir drehten die Wände mit dem Stapler, und transportierten sie dann zur Zwischenlagerung an einen Schuppen. So konnten wir ähnlich wie Zimmereien einen hohen Fertigungsgrad erzielen. Die Dachgieblwände verkleidten wir bereits auf dem Richtplatz. Dann nutzen wir den Teleskostapler, um die Wände aufzurichten, alle weiteren Baumaterialien nach oben zu bringen, und das Dach einzudecken
Nach dem Richten